2 Comments

  1. Soeren Striepe
    21. September 2015 @ 21:09

    Hallo Herr Steinmetz:
    Ich bedanke mich fuer das Telefongespraech heute. Habe auch Herrn Macho erfolgreich erreicht. Frage bezueglich Fahrzeuggesamtgewicht:
    Ich bin intuitiv auch davon ausgegangen, dass ein hoeheres Gewicht einen Wettbewerbsvorteil verschafft. Habe dann aber die Physikformeln fuer die Beschleunigung und Endgeschwindigkeit und Fahrzeit auf der Schiefen Ebene herangezogen, und festgestellt, dass sich die Fahrzeugmasse herauskuerzt, d.h. keinen Einfluss hat. Und wenn man dann Rollreibung in Lagern und Raedern dazunimmt, wohl sogar nachteilig ist.
    Was verstehe ich hier nicht richtig ?

    MfG
    Soeren Striepe

  2. Peter Macho
    22. September 2015 @ 08:56

    Hallo Herr Striepe,

    mit diesem Thema hatte ich mich vor kurzem auch noch mal beschäftigt, da ich auch darauf gestoßen bin das sich das Gewicht raus kürzt. Trotzdem spielt das Gewicht die größte Rolle. Ich habe zu dem Thema zwei interessante Abhandlungen gefunden, die sich damit beschäftigen und das wichtigste erklären:

    1.Warum der Dicke wirklich schneller ist unter: https://www.uni-hannover.de/fileadmin/luh/content/alumni/unimagazin/2008/08_1_2_56_59_herrmann.pdf

    2.Haftreibung, Gleitreibung und Rollreibung: http://www.verstehenblog.de/Artikel/Physik_Reibungskraefte.pdf

    Viel Spaß damit.

    Gruß Peter Macho

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.